Julia Stegt und Erika Mertens
Vorstand und Geschäftsführung
Bunte Hand mit Schlagwörtern

Aktuelles

2. Gütersloher Armutskonferenz zum Thema Prekäre Beschäftungung

Um gemeinsam mit Ihnen die Fragen rund um das Thema Prekäre Beschäftigung anzugehen, lädt das Netzwerk Gütersloher Armutskonferenz ein zur

 

2. Gütersloher Armutskonferenz

 

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Bitte geben Sie diesen Termin in Ihrem Bekanntenkreis weiter und werben auch Sie für diese Veranstaltung!

Eine komplette Einladung zur 2. Gütersloher Armutskonferenz finden Sie hier als PDF-Datei.

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne an die Paritätische Kreisgruppe Gütersloh. Sie erreichen unsere Geschäftsstelle hier.

 

Wann?

Samstag, den 30. März 2019, 10.00 - 16.00 Uhr

 

Wo?

Die Weberei , Bogenstraße 1-8, 33330 Gütersloh

 

Programm

10.00 Uhr    Ankommen

10.15 Uhr    Begrüßung Henning Mattes, Beigeordneter Stadt Gütersloh für Familie, Jugend, Schule,

                    Soziales und Sport

10.30 Uhr    Fachvortrag: Dr. Natalie Grimm, Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) e.V.

                    Thema: Prekäre Arbeit = Prekäres Leben?

                    Perspektive und Befunde der Prekaritätsforschung

11.30 Uhr    Podiumsdiskussion zum Thema Werkverträge

                    Elvan Korkmaz, SPD, Mitglied des Bundestages

                    Helen Wiesner, CDU, Mitglied des Kreistages

                    Inge Bultschnieder, IG WerkFAIRträge

                    Armin Wiese, Gewerkschaft NGG

                    Dr. Georg Robra, Erster Beigeordneter der Stadt Rheda-Wiedenbrück

12.15 Uhr   Mittagsimbiss

13.15 Uhr   Workshop

                    Austausch und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen in Arbeitsgruppen     

                    - Werkverträge

                    - Rente

                    - Kinderarmut

                    - Arbeitslosigkeit

                    - Wohnen

15.00 Uhr   Ergebnispräsentation im Plenum

15.45 Uhr   Ausblick und Verabschiedung

Moderation: Volker Brüggenjürgen

 

 

 

 

Wechsel im Vorstand der Kreisgruppe

Hergen Bruns ist der neue Vorsitzende des Paritätischen Kreis Gütersloh und Kristina Witschel neue stellvertretende Vorsitzende.

 

Gütersloh, 18.01.2019. Bei den Vorstandswahlen des Paritätischen Kreis Gütersloh ist Hergen Bruns vom Sozialpädagogischen Institut Gütersloh e. V. als neues Mitglied und zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt worden. Er löst Dr. Metta-Luise Schmidt von der Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh e. V. ab. Kristina Witschel vom VKM - für Menschen mit Förderbedarf e. V. übernimmt von Renate Reckersdrees vom Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Gütersloh e. V. den 1. stellvertretenden Vorsitz. Corinna Brambach von der Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh e. V. bleibt 2. stellvertretende Vorsitzende. "Erfreulicherweise bleiben Frau Dr. Schmidt und Frau Reckersdrees mit ihren Erfahrungen dem Vorstand der paritätischen Kreisgruppe  weiterhin als Mitglieder erhalten", so Geschäftsführerin Julia Stegt. Sie dankt den beiden herzlich für ihre langjähriges ehrenamtliches Engagement im Vorsitz des Verbandvorstands. Hergen Bruns und Kristina Witschel freuen sich über die Wahl ins neue Amt und planen für die Zukunft:  "Wir möchten den Paritätischen Wohlfahrtsverband im Kreis Gütersloh noch bekannter machen und zeigen, wieviel Gutes unter dem Dach des Paritätischen geleistet wird."

 

Der Paritätische in Gütersloh setzt sich seit 62 Jahren für Stärkung des Ehrenamtes ein. Unter dem Dach des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Gütersloh leisten rund 43 gemeinnützige Organisationen sowie Initiativen des bürgerlichen Engagements mit 133 Diensten und Einrichtungen Hilfe in allen Feldern der sozialen Arbeit. Sie wählen aus ihrer Mitte alle zwei Jahre neue Vorstandsmitglieder. Eine Übersicht der Vereine und Organisationen, die im Paritätischen Mitglied sind, finden Sie hier. Gerne vermittelt die Kreisgruppe Kontakte. Sie erreichen unsere Geschäftsstelle hier.

Wechsel in der Kreisgruppe

Julia Stegt ist die neue Geschäftsführerin der Kreisgruppe Gütersloh des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW

 

Gütersloh, 24.07.2018: Sozialwissenschaftlerin Julia Stegt leitet seit dem 01.06.2018 die Kreisgruppe.

"Beim Paritätischen in Gütersloh sind alle willkommen, die sich für soziale Arbeit interessieren", erklärt Julia Stegt. "Wir unterstützen nicht nur bestehende Organisationen, sondern helfen auch bei Neugründungen von Vereinen".- Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die Wahrnehmung der spitzenverbandlichen Aufgaben, die Förderung des sozialen Ehrenamtes und die Vertretung von sozialen Themen gegenüber Politik und Verwaltung. "Ganz besonders ist es für mich, den Kreis neu kennen zu lernen", freut sich die 41-jährige, die bis zu ihrem 14. Lebensjahr in Füchtorf - an der Grenze zum Kreis Gütersloh  - aufgewachsen ist.

Stegt tritt die Nachfolge von Dieter Brinker an, der 13 Jahre den Paritätischen in Gütersloh geprägt und die erste örtliche Armutskonferenz mit initiiert hat, mit dem Ziel, ein breites örtliches Netzwerk zur Bekämpfung von Armut aufzubauen.

Der Paritätische in Gütersloh setzt sich seit 61 Jahren für die Stärkung des Ehrenamtes ein. Im Paritätischen Wohlfahrtsverband Kreis Gütersloh leisten rund 42 gemeinnützige Organisationen sowie Initiativen des bürgerlichen Engagements mit 133 Diensten und Einrichtungen Hilfe in allen Feldern sozialer Arbeit. Eine Übersicht der Vereine und Organisationen, die im Paritätischen Mitglied sind, finden Sie hier. Gerne vermittelt die Kreisgruppe Kontakte. Sie erreichen unsere Geschäftsstelle hier.